Aktuelles • Blog

21.12.2016, 11:12 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Ein frohes Weihnachtsfest

Das Industriewissenschaftliche Institut (IWI) dankt allen seinen Kooperationspartnern, Auftraggebern, Freunden und Förderern für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit 2016 und wünscht ein gesegnetes Weihnachtsfest mit erholsamen Feiertagen.

Weiterlesen …

28.11.2016, 09:22 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Elf Leitbetriebe im Burgenland sichern 13.000 Arbeitsplätze österreichweit

Die jüngste Studie des Industriewissenschaftliches Institut (IWI), die von der Industriellenvereinigung Burgenland in Auftrag gegeben wurde, zeigt deutlich, dass die dortigen elf Leitbetriebe einen hohen Hebel bei Wertschöpfung und Produktionswert sowie in der Arbeitsplatzsicherung darstellen.

Weiterlesen …

23.11.2016, 10:42 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Fachveranstaltung 29.11.2016 zum Thema Umwelttechnik

Im Rahmen der envietech-Fachveranstaltung zum Thema „Österreichische Umwelttechnik: innovativ im Land, erfolgreich in der Welt“, präsentiert der Geschäftsführer des Industriewissenschaftliches Institut (IWI) DDr. Herwig Schneider eine Studie zur Entwicklung der österreichischen Umwelttechnologie.

Weiterlesen …

15.11.2016, 14:22 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Heimische Verpackungswirtschaft sichert 43.600 Arbeitsplätze allein in Österreich

Die große volkswirtschaftliche Bedeutung der Österreichischen Verpackungswirtschaft zeigt deutlich eine Studie, die vom Industriewissenschaftliches Institut (IWI) und der FH Campus Wien zusammen durchgeführt wurde. Laut Studienautor und IWI Geschäftsführer DDr Herwig Schneider sichere jeder Beschäftigte in der Verpackungsindustrie ungefähr zwei weitere Jobs und jeder Euro Umsatz einen zusätzlichen Euro für die gesamte Volkswirtschaft schafft.

Weiterlesen …

10.11.2016, 09:23 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Cybersecurity muss ernster genommen werden

Durch die intensive globale digitale Vernetzung steigen die Gefahren, die über diese Schnittstellen eindringen können. Es ist noch nicht allen Betrieben bewusst, dass sie jederzeit von Hackern angegriffen werden können. Für DDr. Herwig Schneider, Geschäftsführer des Industriewissenschaftliches Institut (IWI) ist es wichtig, hier Aufklärungsarbeit zu leisten.

Weiterlesen …

08.11.2016, 13:23 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

PROPAK-Unternehmen überdurchschnittlich innovativ

Eine kürzliche vorgestellte Studie des Industriewissenschaftliches Institut (IWI) zeigt, dass die heimischen Unternehmen zur industriellen Herstellung von Produkten aus Papier und Karton (PROPAK) als überdurchschnittlich innovationsaktiv charakterisiert werden können. Wobei bei den Innovationen die Wünsche der Kunden als wichtiger Faktor gelten.

Weiterlesen …

27.10.2016, 16:01 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Senkung der Körperschaftssteuer wäre ein wichtiges positives Standortsignal

Die Senkung der Körperschaftssteuer (KöSt) von derzeit 25 auf 20 Prozent, wie einem Vorschlag aus dem Finanzministerium zu entnehmen ist, wäre für DDr. Herwig Schneider, Geschäftsführer des Industriewissenschaftliches Institut (IWI) ein wichtiger Wachstumsimpuls.

Weiterlesen …

18.10.2016, 15:04 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Kunst am IWI - EWO

Die tradtionelle Reihe "Kunst und Industrie am IWI" zeigt bis zum 30. November Arbeiten zum Thema EWO "Natur - Technik".

Weiterlesen …

10.10.2016, 10:31 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

„Teach for Austria“ soll Bildungsstand heben

Als sehr positiv sieht DDr. Herwig Schneider, Geschäftsführer des Industriewissenschaftliches Institut (IWI), dass die Bildungsinitiative „Teach für Austria“ mit seinem Fellow-Programm auch auf Niederösterreich ausgeweitet wurde. Da so die Qualität der Pflichtschulabsolventen verbessert werden kann.

Weiterlesen …

30.09.2016, 10:37 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Österreich liegt bei Bildungsausgaben weltweit an fünfter Stelle

Stark über den OECD Durchschnitt der Bildungsausgaben von 10.493 Dollar jährlich pro Schüler/Studierenden liegt mit 14.361 Dollar Österreich und weist damit den fünfthöchsten Wert aus. Was aber nichts über die Qualität der Ausbildung aussagt.

Weiterlesen …