Aktuelles • Blog

14.04.2016, 11:50 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Niederösterreicher haben die höchste Kaufkraft

Selbst wenn der Geschäftsführer des Industriewissenschaftliches Institut (IWI), DDr. Herwig Schneider, noch die Lebenshaltungskosten von den durchschnittlich 23.529 Euro jährlich, die den Niederösterreichern zur Verfügung stehen, abzieht, bleiben sie noch immer vor den Wienern. Somit weist Niederösterreich die höchste Kaufkraft von allen Bundesländern auf.

Weiterlesen …

08.04.2016, 14:00 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

IWI initiiert Netzwerktreffen zur Forschungskooperation

Zusammen mit der FH Campus Wien hat das Industriewissenschaftliches Institut (IWI) heute ein Treffen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der ACR (Austrian Cooperative Research) Institute und aus den Departments Applied Life Sciences, Bauen und Gestalten, Gesundheit sowie Technik der FH Campus Wien initiiert. Das Ausloten und Abklären von gemeinsamen Forschungsfeldern soll künftig dazu führen, Synergien bei gemeinsamen Forschungsprojekten zu nutzen.

Weiterlesen …

31.03.2016, 10:56 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

IWI als „Big Player“ bei „Industrie 4.0“ in Österreich

Sowohl aus Kreisen von Forschung und Entwicklung bzw. Experten, Politik und Regulierung als auch der ökonomischen Peergroup wird das Industriewissenschaftliches Institut (IWI) unter seiner Leitung von DDr. Herwig Schneider bezüglich der Umsetzung von „Industrie 4.0“ in Österreich als wesentlicher und prominenter Akteur referenziert.

Weiterlesen …

30.03.2016, 13:03 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Österreich liegt im Spitzenfeld bezüglich Steuereinnahmen

Der Durchschnitt der Steuereinnahmen der OECD-Länder liegt bei 35 Prozent bezogen auf das Bruttoinlandsprodukt (BIP). Hier liegt Österreich mit rund 43 Prozent deutlich darüber. Den geringsten Prozentsatz weist Mexiko mit 19 Prozent, den höchsten Dänemark mit über 50 Prozent auf.

Weiterlesen …

16.03.2016, 13:03 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Ökostromkosten setzt Baustoffindustrie zu

Die immer höher werdenden Ökostromkosten stellen für die heimische Baustoffindustrie einen klaren Wettbewerbsnachteil gegenüber osteuropäischen Ländern dar. Heuer soll die Ökostrompauschale um bis zu 36 Prozent gegenüber 2015 erhöht werden.

Weiterlesen …

10.03.2016, 10:41 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Flächendeckene LKW-Maut schwächt ländlichen Raum

Die Einführung einer flächendeckenden Maut für Lkw und Busse käme einem massiven Angriff auf strukturschwache ländliche Regionen gleich und benachteilige jene Standorte, die nicht direkt neben einem hochrangigen Straßennetz liegen.

Weiterlesen …

18.02.2016, 12:48 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Keil zwischen Lohnkosten und Nettolohn in Österreich besonders hoch

Beim internationalen Vergleich der Kosten für den Arbeitgeber sowie dem ausbezahlten Nettolohn für den Arbeitnehmer und deren Differenz ist Österreich nach Belgien noch vor Deutschland an zweiter Stelle aller OECD Länder mit der Höhe der Sozialversicherungsabgaben.

Weiterlesen …

09.02.2016, 10:49 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Iran als Hoffungsmarkt der heimischen Industrie

Nach dem Wegfall der Wirtschaftssanktionen wird der Iran auch für österreichische Industrie interessant, da in diesem Land großes Interesse an westlicher Technologie herrsche.

Weiterlesen …

01.01.2016, 11:30 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Prosit Neujahr

Das Industriewissenschaftliche Institut (IWI) wünscht allen seinen Kooperationspartnern, Auftraggebern, Freunden und Förderern ein Prosit Neujahr sowie einen erfolgreichen Start für 2016!

Weiterlesen …

24.12.2015, 08:38 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Frohe Weihnachten

Das Industriewissenschaftliche Institut (IWI) dankt allen seinen Kooperationspartnern, Auftraggebern, Freunden und Förderern für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit 2015 und wünscht ein gesegnetes Weihnachtsfest mit erholsamen Feiertagen.

Weiterlesen …