Aktuelles • Blog

09.04.2019, 09:13 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Lebenszufriedenheit in Österreich relativ hoch

Laut der jüngsten OECD Umfrage zeigt Österreich eine relativ hohe Lebenszufriedenheit. Auf einer Skala von Null bis zehn lag die Einstufung bei etwa 7,1 und liegt damit über dem OECD-Schnitt von etwa 6,7. Die Ergebnisse beziehen sich auf den Zeitraum 2016/17.

Weiterlesen …

04.04.2019, 16:20 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Haushaltseinkommen in Österreich relativ gut verteilt

Laut einer jüngsten Studie der OECD liegt Österreich bei der statistischen Verteilung der Haushaltseinkommen mit dem Gini-Koeffizient von etwa 0,28 deutlich unter dem OECD Schnitt von 0,32 und schneidet damit im internationalen Vergleich relativ gut ab. 

Weiterlesen …

19.03.2019, 15:31 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Von zusätzlichen MINT-Ausbildungsplätzen profitiert die heimische Industrie

Die Industriellenvereinigung (IV) sieht in den 3.000 neuen MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) Ausbildungsplätzen einen Standortbonus, der einen weiteren Schritt in Richtung von zusätzlichen 20 Prozent an Absolventinnen und Absolventen dieser Richtungen setzt.

Weiterlesen …

12.03.2019, 15:12 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Lohndiskrepanz Männer-Frauen in Österreich noch immer hoch

Laut einer Studie der OECD beträgt der Unterschied von Löhnen der Frauen zu jenen der Männer in Österreich 15,7 Prozent. Damit liegt Österreich in dieser Auswertung an 26. Stelle. Der OECD-Schnitt beträgt 13,6 Prozent.

Weiterlesen …

05.03.2019, 11:07 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Positive Arbeitsmarktentwicklung für weitere Reformen nutzen

Positiv sieht die Industriellenvereinigung (IV) Verfahrenserleichterungen bei der Rot-Weiß-Rot- Karte. Denn die sinkende Arbeitslosigkeit geht für die heimischen Industriebetriebe mit einem stark steigenden Fachkräftebedarf einher. Hier wünscht man sich eine breit aufgestellte Fachkräfteoffensive.

Weiterlesen …

28.02.2019, 08:37 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Osteuropa weiterhin wichtigstes Ziel österreichischer Direktinvestitionen

Laut der Österreichischen Nationalbank (OeNB) lang Ende 2016 nahezu ein Drittel also 55,5 Milliarden Euro, des gesamten Bestandes an österreichischen Direktinvestitionen von 185,7 Milliarden Euro in den CESEE-Ländern. Für den Zeitraum von 2005 bis 2016 ergab sich daraus eine beachtliche Rendite von durchschnittlich rund acht Prozent pro Jahr.

Weiterlesen …

20.02.2019, 09:29 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

In Österreich ein anhaltendes Wachstum bei der Nachfrage an Unternehmenskrediten

In den letzten drei Jahren war eine stark gesteigerte Nachfrage nach Krediten zu verzeichnen. Grund dafür war ein zunehmender Finanzierungsbedarf der österreichischen Unternehmen. Laut einer Prognose der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) vom Dezember 2019 soll sich graduell in den Jahren 2019 bis 2021 abschwächen.

Weiterlesen …

12.02.2019, 10:13 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Eurobanknoten sollen noch fälschungssicherer werden

Trotz der hohen Fälschungssicherheit der Euro-Banknoten, wird diese weiterhin laufend verbessert. Dass dies notwendig ist, zeigt der Anstieg an gefälschten Euro-Banknoten 2018 um über 18 Prozent auf 11.698 Stück.

Weiterlesen …

31.01.2019, 13:10 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Leichte Verschlechterung bei Staatsanleihen, Unternehmensanleihen und Derivate

Laut einer Umfrage im Dezember 2018 der EZB (Europäische Zentralbank) zu den Kreditbedingungen in auf Euro lautenden Wertpapierfinanzierungsmärkten und außerbörslichen Derivatemärkten (SESFOD) zeigte sich, dass die Kreditbedingungen angezogen wurden, die Liquidität und die allgemeinen Geschäftsbedingungen für zugrunde liegende Sicherheiten verschlechterten sich leicht, nachdem zuvor eine Verbesserung festgestellt worden war.

Weiterlesen …

22.01.2019, 09:42 von Michaela Haag (Kommentare: 0)

Zuwanderer meist in unterqualifizierten Jobs

Laut der OECD sind Zuwanderer meist in Jobs tätig, für die sie überqualifiziert sind. 2017 waren in Österreich etwa 38 Prozent jener Personen, die im Ausland geboren waren für ihre Jobs überqualifiziert, jedoch nur etwa 27 Prozent jener Personen, die in Österreich geboren wurden.

Weiterlesen …