Anhaltend starke Nachfrage nach Unternehmenskrediten

11.09.2018, 09:07 von Michaela Haag

Die aktuelle Umfrage der Österreichischen Nationalbank (OeNB) über das Kreditgeschäft im Euroraum zeigt, dass es weiterhin eine verstärkte Nachfrage nach Unternehmenskrediten gibt. Grund dafür ist die gute Konjunktur und der damit verbundenen starken Investitinstätigkeit sowie den günstigen Zinsen.

Die Bruttoanlageinvestitionen legten 2016 und 2017 real um 3,7 Prozent bzw. 4,9 Prozent zu, die Ausrüstungsinvestitionen sogar um 8,6 Prozent bzw. 8,2 Prozent. Von der OeNB wird für 2018 eine ähnlich starke Wachstumsdynamik wie im vergangenen Jahr erwartet.

Die Konditionen für Unternehmen in Österreich bei der Kreditvergabe sind laut OenB weiterhin attraktiv, da die Banken seit Mitte 2016, meist aus Wettbewerbsgründen, die Margen für durchschnittlich risikoreiche Kredite immer weiter senkten. Für Privatkunden gab es im zweiten Quartal 2018 nur leicht Änderungen, hier wurden die Kreditrichtlinien und -bedingungen für Wohnbaukredite wegen der gesunkenen Risikotoleranz der Banken leicht verschärft. Auch hier war keine Änderung in der Nachfrage festzustellen.

Quelle: Österreichische Nationalbank
https://www.oenb.at/Presse/20180724.html

Zurück

Einen Kommentar schreiben