EZB sieht Konjunkturerholung in der Euro-Zone

03.07.2017, 12:13 von Michaela Haag

Laut dem letzten EZB-Wirtschaftsbericht deutet alles auf einen anhaltenden und robusten Konjunkturaufschwung im Euro-Raum hin. Die Daten zeigen ein solides Wachstum im zweiten Quartal 2017 und damit verbunden eine Dynamik, die den Aufschwung stärker als erwartet ausfallen lassen könnte.

Die Erwartungen des BIP wurden daher nach oben revidiert mit 1,9 Prozent heuer und 1,8 Prozent 2018. Im ersten Vierteljahr 2017 erhöhte sich das Reale BIP im Quartalsvergleich um 0,6 Prozent nach einem Plus von 0,5 Prozent in Quartal davor. Die Wirtschaft des Euroraumes expandiert nunmehr das vierte Jahr in Folge. Da es über die einzelnen Sektoren und Länder hinweg an Breite gewonnen hat, kann man es zunehmend als robust bezeichnen. Wachstumsmotor war im ersten Quartal 2017 die Inlandsnachfrage.

Zurück

Einen Kommentar schreiben