Frauen in Führungspositionen noch immer unterrepräsentier

03.07.2018, 18:33 von Michaela Haag

In Österreich sind laut OECD knapp 30 Prozent der Führungspositionen mit Frauen besetzt, sie stellen aber gut 46 Prozent der Arbeitskräfte. Der OECD-Schnitt liegt bei 31,2 Prozent weiblichen Führungskräften und 45,4 erwerbstätigen Frauen.

Die höchsten Frauenerwerbsquoten mit 50 Prozent stellen Lettland und Litauen. Lettland verfügt zusätzlich noch mit fast 45 Prozent über die höchste Quote an Frauen in Führungspositionen. Die USA liegt an zweiter Stelle mit etwa 44 Prozent weiblichen Führungskräften und einer Frauenerwerbsquote von fast 47 Prozent.

Den niedrigsten Anteil von Frauen im Management hat Korea mit elf Prozent, jedoch sind etwa 43 Prozent der Frauen erwerbstätig. Ähnlich sind die Zahlen in Japan mit fast 13 Prozent weiblichen Führungskräften und rund 44 Prozent Frauen im Beruf.

Quelle: OECD

https://www.facebook.com/OECDPublications/photos/a.371495076263018.90215.366003796812146/1779162785496233/?type=3&theater

https://www.oecd-ilibrary.org/social-issues-migration-health/the-pursuit-of-gender-equality_9789264281318-en?utm_source=pbtw&utm_medium=social&utm_campaign=pbli

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben