Inflation im OECD-Bereich verlangsamt sich

16.08.2017, 11:47 von Michaela Haag

Laut der jüngsten OECD Veröffentlichung bleibt in Inflation weiterhin auf einem niedrigen Niveau: Im OECD Raum betrug sie im Juni 2017, verglichen mit Juni 2016 1,9 Prozent, so auch in Österreich.

Preistreiber im OECD Raum war jedoch Energie mit 3,0 Prozent, hier ist Österreich mit einem Minus von 1,1 Prozent eine Ausnahme. Bei der Nahrung liegt Österreich jedoch mit 2,3 Prozent deutlich über dem OECD Schnitt von 1,6 Prozent. Bei den Gütern ohne Nahrung und Energie lag die Inflation bei uns bei 2,1 Prozent im Gegensatz zu 1,8 Prozent im gesamten OECD Raum.

Zurück

Einen Kommentar schreiben