Kryptowährungen im Focus der EU

06.03.2018, 15:43 von Michaela Haag

Virtuelle Währungen, auch als Kryptowährungen wie z. B. Bitcoin bekannt, haben mittlerweile Auswirkungen nicht nur auf die Integrität der Märkte und die Finanzstabilität, sondern auch auf technologische Entwicklungen mit ihrer Blockchain-Technologie. Die Europäische Union (EU) analysiert derzeit, ob hier regulatorische Maßnahmen auf EU-Ebene erforderlich sind.

Mit den Kryptowährungen ist weiters eine neu entstandene Anlegerklasse entstanden, die entsprechende Potentiale und Herausforderungen birgt. Aufgrund des globalen Charakters dieses Marktes hat auch die Zusammenarbeit mit Partnern in der G20 und die Festlegung von Rechnungsstandards eine große Bedeutung. Zusätzlich sollten das Umtauschen von virtueller Währung und das Anbieten von Konten damit der Richtlinie zur Bekämpfung der Geldwäsche unterliegen.

https://ec.europa.eu/commission/index_de

Zurück

Einen Kommentar schreiben