Metalltechnischen Industrie Österreichs ist die Leitbranche der heimischen Wirtschaft

09.05.2017, 09:55 von Michaela Haag

Bei einem kürzlich im Rahen des Branchenforums der Wirtschaftskammer Österreich gehaltenen Vortrag, stellte DDr. Herwig Schneider, Geschäftsführer des Industriewissenschaftliches Institut (IWI), fest, dass die Unternehmen der Metalltechnischen Industrie Österreichs für mehr als ein Viertel der Exporte der österreichischen Industrie verantwortlich zeichnet.

Die mehr als 700 (30 Prozent alle österreichischen Industriebetriebe) Betriebe der Metalltechnischen Industrie schaffen mehr als 125.000 (32 Prozent) Arbeitsplätze und bilden jährlich 5.600 (41 Prozent) Lehrlinge aus. Sie erwirtschaftet eine Produktion von 35 (24 Prozent) Milliarden Euro pro Jahr und investieren 1,7 (27 Prozent) Milliarden Euro. Zusätzlich bieten 90 Prozent dieser Betreibe ihre Produkte im Ausland an und vom Rest erwägen 25 Prozent in Zukunft sich auch zu internationalisieren.

Das Wachstum der Metalltechnischen Industrie Österreichs ist unmittelbar mit der Internationalisierung verbunden. Dieser Zweig ist ein stark exponierter Wirtschaftsbereich, der den Trend der globalen Wirtschaftswelt und dem Wachstum in aufstrebenden Märkten folgen muss.

Zurück

Einen Kommentar schreiben