Österreich liegt mit Jugendarbeitslosigkeit unter dem OECD-Schnitt

24.10.2017, 13:10 von Michaela Haag

In Österreich beträgt der Anteil der jungen Menschen zwischen 18 bis 24 Jahren, die weder eine Arbeit haben, noch eine Ausbildung machen etwa zwölf Prozent und liegt unter dem OECD-Schnitt von 15 Prozent. Auch die Schere zwischen weiblichen und männlichen jungen Menschen ist eng geschlossen.

Die höchste Prozentsatz und die größte Schere von jungen Menschen ohne Arbeit und Ausbildung ist in der Türkei mit gut 48 Prozent bei den Frauen und nur 20 Prozent bei den Männern. Die geringste Quote herrscht auf Island mit fünf Prozent und ist für beide Geschlechter annähernd gleich. In Österreich möchte man mit der Ausbildungspflicht bis 18, die heuer zum ersten Mal schlagend wird, den Prozentsatz der Jungendarbeitslosigkeit noch weiter verringern.

http://www.oecd.org/berlin/publikationen/bildung-auf-einen-blick.htm

Zurück

Einen Kommentar schreiben