Österreich noch immer ein Hochsteuerland

28.11.2017, 11:16 von Michaela Haag

Mit einer Steuerquote, gemessen am Bruttoinlandsprodukt (BIP), von 42,7 Prozent liegt Österreich an weltweit siebenter Stelle. Laut OECD-Statistik ist der Spitzenreiter Dänemark mit 45,9 Prozent und das Schlusslicht Mexiko mit 17,2 Prozent. Der OECD-Schnitt liegt bei 34,3 Prozent.

Die 42,7 Prozent der österreichischen Steuerquote setzen sich zusammen aus 14,9 Prozent auf Sozialbeiträge, zwölf Prozent Steuern auf Waren und Dienstleistungen, 11,9 Prozent auf Einkommen und Gewinn, drei Prozent auf die Lohnsummensteuer, 0,6 Prozent Vermögenssteuern und 0,2 Prozent auf sonstige Steuern.

Betrachtet man die Nachbarn Österreichs, so liegen sie mit bei der Steuerquote alle hinter uns: Ungarn mit 39,4 gleich auf Platz acht, Deutschland mit 37,6 auf Platz zwölf, Slovenien mit 37 Prozent auf Platz 14, Tschechien mit 34 Prozent auf Platz 18 und die Slowakei mit 32,7 Prozent an 22. Stelle.

Zurück

Einen Kommentar schreiben