Österreichs Gesundheitsausgaben über dem OECD-Schnitt

15.05.2018, 09:59 von Michaela Haag

Mit über zehn Prozent des Bruttoinlandsproduktes liegen die Ausgaben in Österreich für die Gesundheit über dem OECD-Schnitt von neun Prozent. Spitzenreiter sind die USA mit etwa 17 Prozent und Schlusslicht die Türkei mit etwa vier Prozent.

Interessant bei diesen Zahlen ist auch die Aufteilung von staatlichen und privaten Ausgaben. Für Österreich sind es acht Prozent staatliche Leistungen und über zwei Prozent private. Die meisten privaten Leistungen sind in den USA mit fast neun Prozent zu verzeichnen, die geringsten in der Türkei mit unter einem Prozent und in Luxenburg mit über einem Prozent.

Die meisten staatlichen Ausgaben finden sich in Deutschland mit über neun Prozent und die geringsten in Mexiko mit über drei Prozent.

Quelle: OECD
https://www.facebook.com/OECDPublications/photos/a.371495076263018.90215.366003796812146/1713835665362279/?type=3&theater

Zurück

Einen Kommentar schreiben