Tourismus in Österreich weiterhin steigend

09.01.2019, 17:19 von Michaela Haag

Laut einer jüngsten OECD Studie kamen 28,121 Millionen Touristen in Österreich 2016 an und Österreich liegt damit an neunter Stelle. Weiters konnte ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 3,9 Prozent im Vergleichszeitraum 2012 bis 2016 erzielt werden.

An der Spitze der Tourismuszahlen liegt Frankreich mit 82,570 Millionen, gefolgt von den USA mit 75,868 Millionen und Spanien mit 75,315 Millionen Touristen im Jahr 2016. Das Schlusslicht bildet Luxemburg mit 1,054 Millionen Touristen, danach Island mit 1,792 Millionen und Lettland mit 1,793 Millionen.

Die stärkste durchschnittliche jährliche Zuwachsrate 2012 bis 2016 konnte mit 30,2 Prozent Japan erreichen. Knapp dahinter liegt Island mit 27,8 Prozent. Einbrüche im Tourismus mussten Schweden mit 6,8 Prozent, die Türkei mit vier Prozent und Belgien mit 2,5 Prozent hinnehmen.

Quelle: OECD
http://www.oecd.org/cfe/tourism/oecd-tourism-trends-and-policies-20767773.htm

Zurück

Einen Kommentar schreiben