Archiv Januar 2014

20.01.2014, 09:00 von Alexander Willim

IWI-Studie

Börsenotierte Unternehmen

Die börsenotierten Unternehmen Österreichs sind ein wichtiger Bestandteil der heimischen Volkswirtschaft, ob als Beschäftigungsgarant, Initiator von Innovationen oder Nachfrager nach Vorleistungsprodukten. Sie bewirken durch ihre Zusammenarbeit mit ihren Partnern auf der Zulieferebene Multiplikatoreffekte weit über die eigenen Unternehmensgrenzen hinweg. Ihre Leistungskraft manifestiert sich nicht nur in den einzelnen Unternehmen(-sgruppen) selbst, sondern durch die Vernetzung mit Lieferanten und Kunden ebenso in den verbundenen Unternehmen. Durch die Vernetzungen werden Produktion, Wertschöpfung und Beschäftigung am Wirtschaftsstandort Österreich geschaffen. Im Rahmen der vorliegenden Studie werden diese und andere Effekte u.a. anhand von Input-Output-Analysen quantifiziert. Die aktuelle IWI-Studie 185, "Die volkswirtschaftliche Bedeutung der 99 börsenotierten heimischen Unternehmen" ist ab sofort verfügbar.

Weiterlesen …

13.01.2014, 19:00 von Alexander Willim

IWI-Studie

Industrieforum des Industriewissenschaftlichen Instituts - Gesammelte Beiträge 2012 bis 2013

In zweijährigen Abständen veröffentlicht das Industriewissenschaftliche Institut (IWI), in Studienbänden gesammelt, sämtliche Industrieforum-Beiträge der Quartalszeitschrift "industrie aktuell". Der aktuell vorliegende Band umfasst Gastartikel prominenter Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft aus den Jahren 2012 und 2013. Das Werk kann online über die Website www.iwi.ac.at bestellt werden (s. "Publikationen" - IWI-Studie 184).

Weiterlesen …

02.01.2014, 17:00 von Alexander Willim

Publikation

Prognose makroökonomischer Zeitreihen: Ein Vergleich linearer Modelle mit neuronalen Netzen

Der langjährige IWI-Mitarbeiter, Dr. Wolfgang Koller, entwickelt in seinem neuen Fachbuch „Prognose makroökoökonomischerZeitreihen: Ein Vergleich linearerModelle mit neuronalen NetzenModelle,Methoden und Algorithmen zur verbessertenPrognose von makroökonomischen Zeitreihenmit neuronalen Netzen. Mit den monatlichen Zeitreihen der österreichischen Arbeitslosenrate und des österreichischen Industrieproduktionsindex als Anwendungsgebiet wird eine Evaluationsstudie zum Vergleich der Güte von Mehr-Schritt-Prognosen durchgeführt. Das im Peter Lang Verlag (Frankfurt am Main) erschienene Werk ist aus einer Dissertation an der Wirtschaftsuniversität Wien entstanden (ISBN: 978-3-631-64336-5).

Weiterlesen …