Aktuelles

Leichte Anstiege bei der Produktion im Baugewerbe

Laut Eurostat konnte bei der Produktion im Baugewerbe in der EU ein Plus von 0,2 Prozent und im Euroraum ein Plus von 0,1 Prozent erzielt werden, wenn man September 2022 mit August 2022 vergleicht. In Österreich war hingegen ein Minus von 2,6 Prozent zu verzeichnen. Beim Jahresvergleich, also September 2021 zu September 2022, war ein Anstieg in der EU um 1,4 Prozent und im Euroraum von einem Prozent zu verbuchen, der österreichische Wert lag bei plus 6,3 Prozent.

(mehr …)

Michaela Haag

Umsatzvolumen des Einzelhandels volatil

Laut Eurostat war beim Umsatzvolumen des Einzelhandels im Vergleich September 2022 zu August 2022 in der EU und im Euroraum ein Anstieg von 0,4 Prozent zu verzeichnen. In Österreich kam es zu einem Plus von 3,9 Prozent. Beim Jahresvergleich, also September 2021 zu September 2022 war jedoch ein Rückgang von 0,3 Prozent in der EU und 0,6 Prozent im Euroraum zu vermelden. Der österreichische Wert liegt hingegen bei plus 1,1 Prozent.

(mehr …)

Michaela Haag

Erzeugerpreise in der Industrie weiter im Steigen

Laut Eurostat kam es beim Vergleich September 2022 gegenüber August 2022 bei den Erzeugerpreisen in der Industrie in der EU zu einem Anstieg von 1,5 Prozent und im Euroraum von 1,6 Prozent. In Österreich beträgt dieser Wert 3,1 Prozent. Vergleicht man September 2022 mit September 2021 war der Anstieg in der EU 41,4 Prozent und im Euroraum 41,9 Prozent. Österreich weist hier eine Steigerung von 31,9 Prozent auf.

(mehr …)

Michaela Haag

Produktion im Baugewerbe volatil

Laut Eurostat kam es in der Produktion im Baugewerbe beim Vergleichszeitraum August 2022 zu Juli 2022 in der EU zu einem Rückgang von 0,4 Prozent und im Euroraum zu einem Minus von 0,6 Prozent. In Österreich war ein Anstieg auf zwei Prozent zu verzeichnen. Beim Jahresvergleich, also August 2022 zu August 2021, kam es in der EU zu einem Anstieg von 2,8 Prozent und im Euroraum zu einem Plus von 2,3 Prozent. Österreich konnte sogar ein Plus von 13,7 Prozent erzielen.

(mehr …)

Michaela Haag

Industrieproduktion angestiegen

Laut Eurostat kam es beim Vergleich August 2022 zu Juli 2022 bei der Industrieproduktion in der EU zu einem Anstieg von plus 1,1 Prozent und im Euroraum von plus 1,5 Prozent. In Österreich beläuft sich dieser Wert auf plus 2,7 Prozent. Beim Jahresvergleich, also August 2022 zu August 2021 kam es in der EU zu einer Steigerung von plus 3,5 Prozent und im Euroraum zu plus 2,5 Prozent. Österreich konnte ein Plus von 5,2 Prozent verbuchen.

(mehr …)

Michaela Haag

Absatzvolumen des Einzelhandels zeigt sich rückläufig

Laut Eurostat kam es beim Absatzvolumen des Einzelhandels, wenn man August 2022 mit Juli 2022 vergleicht, zu einem leichten Rückgang in der EU um 0,2 Prozent und im Euroraum um 0,3 Prozent. In Österreich konnte sogar eine leichte Steigerung um 0,6 Prozent verzeichnet werden. Im Vergleich August 2022 mit August 2021 verbuchte man ein Minus von 1,3 Prozent in der EU und ein Minus von zwei Prozent im Euroraum. Minus 3,4 Prozent betrug der Wert in Österreich.

(mehr …)

Michaela Haag

Weiter Preisanstieg bei Wohnimmobilien

Laut der jüngsten Immobilienmarktanalyse der Österreichischen Nationalbank (OeNB) hält der Anstieg bei den Wohnimmobilienpreisen in Österreich im ersten Halbjahr 2022 weiterhin an. Bereits das siebente Quartal in Folge kam es zu Preiszuwächsen über zehn Prozent, wenn man mit dem jeweiligen Vorjahresquartal vergleicht.

(mehr …)

Michaela Haag

Produktion im Baugewerbe teilweise schwankend

Laut Eurostat kam es beim Vergleich Juli 2022 zu Juni 2022 in der Produktion im Baugewerbe zu einem Anstieg in der EU um 0,2 Prozent und im Euroraum um 0,3 Prozent. In Österreich war in dieser Vergleichsperiode jedoch ein Rückgang um minus 4,2 Prozent zu verzeichnen. Beim Jahresvergleich, also Juli 2022 mit Juli 2021, kam es in der EU zu einem Anstieg von 1,3 Prozent und im Euroraum von 1,5 Prozent. Hier gab es in Österreich sogar ein Plus von 7,6 Prozent.

(mehr …)

Michaela Haag

Industrierohstoffe moderat gestiegen

Laut dem HWWI (Hamburgisches WeltWirtschafts Institut) kam es zu einem Anstieg von 10,8 Prozent beim HWWI-Rohstoffpreisindex, vergleichen wurde August 2022 mit Juli 2022. Beim Vergleich August 2021 mit August 2022 kam es zu einem Anstieg von 76,9 Prozent. Wobei sich bei beiden Vergleichen die Teilindices unterschiedlich entwickeln. Als preistreibend wird die angespannte geopolitische Lage gesehen.

(mehr …)

Michaela Haag

BIP leicht im Steigen

Laut Eurostat stieg das BIP (Bruttoinlandsprodukt) beim Vergleich erstes Quartal 2022 mit zweitem Quartal 2022 in der EU um 0,7 Prozent und im Euroraum um 0,8 Prozent an. In Österreich beträgt dieser Anstieg 1,5 Prozent. Vergleicht man das zweite Quartal 2021 mit dem zweiten Quartal 2022, dann erhöhte sich das BIP in der EU um 4,2 Prozent und im Euroraum um 4,1 Prozent, in Österreich sogar um 6,2 Prozent.

(mehr …)

Michaela Haag